Kunststoffhalbzeuge_Heilbronn_02

POM-C/POM-H-Acetal

POM–Platten, Rundstäbe, Hohlstäbe, Folien, Rollen, Tafeln und Zuschnitte aus Polyoxymethyle

POM Kunststoffe von BW Kunststoffe e.K.

Das gemeinhin als Acetal bezeichnete POM Material (chemische Bezeichnung Polyoxymethylen) wird von verschiedenen Herstellern in standardmäßigen Halbzeugen für die Weiterbearbeitung hergestell

t und in Form von Platten, Rundstäben und Hohlstäben extrudiert. Der POM Kunststoff ist ein teilkristalliner Thermoplast mit einer hohen mechanischen Festigkeit und Steifigkeit. Acetal Polymer bietet gute Gleiteigenschaften, eine hervorragende Verschleißfestigkeit und eine geringe Feuchteaufnahme. Dank seiner guten Dimensionsstabilität, herausragenden Ermüdungsfestigkeit und hervorragenden Zerspanbarkeit ist das POM Polymer ein überaus vielseitiger Konstruktionswerkstoff – auch für komplexe Komponenten.

Hinsichtlich ihrer Eigenschaften wird zwischen Acetal-Homopolymeren (POM-H) und Acetal-Copolymeren (POM-C) unterschieden. Aufgrund des höheren Kristallinisierungsgrades zeichnet sich POM H durch eine leicht höhere Dichte, Härte und Festigkeit aus. Der POM C Werkstoff bietet dagegen eine höhere Schlagzähigkeit und eine höhere Abriebfestigkeit. Die chemische Beständigkeit des POM Acetal-Copolymers ist zudem höher und der Schmelzpunkt niedriger.




Eigenschaften und Spezifikationen von POM Werkstoffen
Eigenschaften der POM Halbzeugen:
hohe Festigkeit, Steifigkeit und Zähigkeit
hohe Schlagzähigkeit, auch bei niedrigen Temperature
geringe Feuchteaufnahme (bei Sättigung 0,8 %)
hervorragende Verschleißfestigkeit und Gleiteigenschaften
hervorragende Zerspanbarkeit
gute Kriechfestigkeit
hohe Dimensionsstabilität
gute Hydrolysebeständigkeit (bis ca. 60 °)
hervorragende Federwirkung/Rückstellelastizität

Gefertigte POM Werkstoffe

  • POM-AH – ungefülltes POM-C
  • POM-AH LA – Blaues POM-C mit festem Schmierstoff
  • POMAH SD – POM-C ESD
  • POM-AH GF25 – POM GF,  25% glasfaserverstärkt
  • POM AH LM – POM-C weiß lasermarkierbar
  • POM AD AF – POM-H mit PTFE-Füllung
  • POM AH ELS black – leitfähiges POM-C schwarz
  • POM AH MT – POM-C für Anwendungen in der Medizintechnik
  • POM AH ID – POM-C mit detekierbarem Füllstoff
  • POM AD – POM-H gerfertigt mit Rohware DuPont™ Delrin® 

BW Kunststoffe liefert u. a. folgende Acetal Formen:

  • POM Rundstäbe
  • POM Plattenmaterial
  • POM Hohlstäbe

Die Verfügbarkeiten der einzelnen POM Zuschnitte aus POM Kunststoffplatten oder Rundmaterial können jeweils den Produktdetailseiten entnommen werden.

Delrin® ist ein eingetragenes Warenzeichen von E.I. du Pont de Nemours and Company.

Typische POM Anwendungen

  • Gleitanwendungen
  • hervorragende Designlösungen mit Schnappbefestigungen
  • Gleitteile wie Lagerbuchsen, Walzen, Gleitschienen
  • elektrische Isolierkörper
  • Komponenten mit Wasserkontakt
  • Teile mit kratzfesten Hochglanzflächen
  • eine Vielzahl von Komponenten für die Lebensmitteltechnik, Pharmatechnik,

Trinkwassertechnik und Medizintechnik

Typische Anwendungsbereiche von POM Produkten

POM Kunststoffe gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie sind vielseitig einsetzbar. Deshalb finden Produkte aus dem Kunststoff POM in verschiedensten Bereichen Anwendung, wie zum Beispiel in Maschinen und Anlagen. Dort werden aus POM Zahnräder, Gleit- und Führungselemente, Gehäuseteile oder Pumpenteile hergestellt. In der Elektrotechnik nutzt man die POM Kunststoffe unter anderem für Isolatoren, Spulenkörper oder Steckverbinder. Für Fahrzeuge werden aus dem Kunststoff Fensterheber, Türschlosssysteme und Gelenkschalen hergestellt. Weitere typische Anwendungsbereiche sind der Fahrzeugbau, Modellbau, Möbelbau, das Bauwesen, die Gastronomie, die Verpackungs- und Sportindustrie sowie die Medizin. Auch in der Textil-Industrie werden Teile der Kunststoffe genutzt – Reißverschlüsse bestehen oft aus dem Kunststoff Polyoxymethylen. Zudem werden Teile aus dem vielseitigen Kunststoff für Musikinstrumente produziert.

Produkte aus Polyoxymethylen von BW Kunststoffe

Bei uns können Sie verschiedene Produkte des Kunststoffs POM-C erwerben. Wir bieten präzise POM-Zuschnitte, Rundstäbe, Hohlstäbe, Folien, Tafeln und Platten an. Dank modernster Maschinen und dem höchsten Qualitätsanspruch bekommen Sie bei uns nur die besten POM-Produkte. Unsere Produkte aus unterschiedlichen Kunststoffen liefern wir sowohl an private als auch an gewerbliche Kunden aus verschiedensten Industriezweigen. Profitieren Sie von schnellen Verfügbarkeiten, höchster Qualität und von unserem flexiblen Rundum-Service. Bei Fragen zu unseren Produkten können Sie gerne Kontakt mit unserem fachkundigen Team aufnehmen. Fordern Sie uns heraus.

Kunststoffver- und bearbeitung durch BW Kunststoffe


Unsere computergesteuerten Säge- und Schneidmaschinen(Mayer PS100) sind auf dem neuesten Stand der Technik. Dadurch garantieren wir unseren Kunden eine hohe Schnittqualität und exakte Maßhaltigkeit. Egal, ob massive Platten, Hohlkammerplatten, dünnste Folien oder Rohre und Stäbe – wir fertigen Zuschnitte nach Ihren Vorgaben – schnell, effizient und kostengünstig.

Verarbeitung der Kunststoffe durch BW Kunssttoffe e.K.

Man unterscheidet zwischen dem Homopolymer (POM H) und dem Copolymer (POM C), welche durch unterschiedliche Verfahren hergestellt werden können.

Das wichtigste Verarbeitungsverfahren von POM Kunstoffen ist das Spritzgießen. Die POM Kunststoffe können durch Spritzguss bei 180 bis 220 °C (POM-H) bzw. 180 bis 230 °C (POM-C) verarbeitet werden. Auch durch Extrusionsblasformen lassen sich diese Kunststoffe verarbeiten Bei einer Platte, einem Rundstab, einem Hohlstab, einer Tafel oder einem Zuschnitt aus (POM)Polyoxymethylen, unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Ausführungen. Der POM-Typ Homopolymer und die Polyoxymethylen-Variante Copolymer. Die Zuschnitte des Kunststoff-Typen Homopolymer tragen das Kürzel POM-H und unterscheiden sich im Wesentlichen durch den entsprechenden Polymerisationsgrad von Paraformaldehyd. Bei der Herstellung vom Kunststoff POM-H werden zur Stabilisierung die Endgruppen in Form von einem Veretherungs- oder Veresterungsprozess verschlossen. Dies sorgt dafür, dass bei Säureeinfluss oder bei einer thermischen Belastung, die auf Zuschnitte von POM-Platten einwirken, eine Depolymerisation verhindert wird. Die Herstellung von Copolymeren beinhaltet eine andere Möglichkeit der Stabilisierung und den Schutz gegenüber Säureeinfluss. Der, durch diese Herstellungsvariante entstehende Kunststoff, wird mit dem Kürzel POM-C versehen. Für Zuschnitte dieses POM-Typen werden die jeweiligen Endgruppen zur Stabilisierung durch Hydrolyse zu Formaldehyd aufgebaut.

Die Kunststoffe können anhand ihres gegebenen Schmelzpunktes, deutlich voneinander unterschieden werden. Zuschnitte des Kunststoff-Typen POM-H schmelzen bei einer Temperatur von etwa 178°C, während eine Platte des Kunststoff-Typen POM-C schon bei ca. 166°C schmilzt.

Polyoxymethylen(POM)

Abgekürzt POM, wird Polyoxymethylen wegen seiner Steifigkeit, der niedrigen Reibwerte sowie der Dimenstionsstabilität geschätzt. Auch hier handelt es sich um einen Konstruktionskunststoff, der als technischer Kunststoff für Präzisionsteile eingesetzt wird. POM kann bei Temperaturen im Bereich von -40° C bis 130° C eingesetzt werden. Bei mehr als 220° C beginnt das Material, sich thermisch zu zersetzen. Die Gleiteigenschaften, elektrischen und dielektrischen Eigenschaften von POM sind gut. Eingesetzt wird das Material sowohl im Maschinenbau als auch in der Elektrotechnik, im Fahrzeug- und Modellbau, in der Medizin und im Möbelbau. Feuerzeuge, Bekleidung und Verpackungen bestehen aus POM, ebenso Plektra für Zupfinstrumente und einzelne Teile der E-Zigarette. Das Material ist vielseitig verwendbar.

Polyamid extrudiertPA 6, PA 6.6, PA & G +GF30
Polyamid gegossenPA 6 G, +Öl, +PE, +HI, +MOS, +GL, +GI
Polyamid PA 6.6PA 6.6, +GF30, +CF20, +MOS, +HI
sonstige PolyamidePA 12, PA 4.6, PA 12G
PolyoxymethylenPOM-C, +AST, +ELS, +PE, POM-H, +PTFE
PolyethylenterephthalatPET, +GL, +PTFE, +G
Polyethylen PE 300PE 300, +ELS
Polyethylen PE 500PE 500, +AST, +Reg.
Polyethylen PE 1000PE 1000, +AST, + ELS, +Reg., +Reg. AST
Polyethylen Weich PEWeich PE (LD PE)
PolypropylenPP, +ELS, +MT, +GF30, PPs
PolyvinylchloridHart-PVC, Hart-PVC-C
PolytetrafluorethylenPTFE, +KO25, +GF25, +GF15, +GR15, +BR40, +BR60, E-ECTFE
Polyvinylidenfluorid PVDF, +ELS
PolyetheretherketonPEEK, +GF30, +CF30, MOD, +PTFE, +MT , MT CF30, PEKEKK
PolyimidPI, +GR15, +DR40, +GR15 +PTFE10, +MOS15
Polyamidimid PAI, PSU, PPS, +GF40, +MOD, PEK, PPE, +GF30, PBT GF30, PEI
PolymethylmethacrylatPMMA XT, PMMA GS
PolycarbonatPC, PC mit UV +GF30
PolystyrolPS, ABS weiß/schwarz
HartpapierHP 2061, .5, .6, HP 2063, HP 2062.8, .9 V0, HP 2361.1
HartgewebeDIN-Bezeichnung HGW 2082, .5, HGW 2083, .5, HGW 2282.5
GlashartgewebeHGW 2372, .1, .2, .4, HGW 2072, HGW 2272, HGW 2572
SonderlaminateHGW 2082 GMP, GMG, GMP, MKHP 2061
HartmatteHM 2471, HM 2472
PolyurethanDIN-Bezeichnung PU D44
VulkollanDIN-Bezeichnung PU D15
Schweißdrähte PET G, PE 300, +ELS, PE 500, PP, +ELS, PPs, PVC, PVC-C, E-CTFE, PVDF

BW Kunststoffe e.K:


Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an!

Hier können Sie Ihre technischen Kunststoff-Bauteile direkt online anfragen. Unser versiertes Fachpersonal prüft Ihre Anfrage und sendet Ihnen innerhalb von etwa zwei Tagen ein unverbindliches Angebot per E-Mail zu.